Offene Kommunikation in Beziehung | Übung Paare

Gesichter
Quelle Pixabay


Offene Kommunikation ist die Tür zu Nähe, Harmonie und Liebe in jeder Beziehung. Damit Raum für Harmonie, Liebe, Nähe und Miteinander entsteht, muss Trennendes verschwinden. Trennendes blockiert den freien Fluss der Liebesenergie.
Auf dieser Seite ist eine Übung offene Kommunikation für Paare. Die Übung können Sie anwenden, wollen Sie Ihre Beziehung verbessern. Zur Ergänzung der Übung gibt es die Selbstheilungsmethoden des Verbundenheitstrainings. Mit den inneren Reisen können Sie sichtbar gewordene seelische Ursachen gemeinsam beseitigen.

In der Gesellschaft wird viel zu wenig miteinander gesprochen. Über Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse, Sorgen, Ängste, Konflikte, Probleme, Gefühle, Befindlichkeiten, Alltägliches. Dadurch entstehen Missverständnisse, Beziehungsstress und sehr oft Krankheit. Um das Problem mangelnder Kommunikation zu lösen, üben Menschen im Europamodell in jeder inneren Reise offene Kommunikation.

Warum Sie offene Kommunikation praktizieren sollten

Kein Mensch liebt negativen Stress. Damit negativer Stress aufhört, müssen Sie Ihre Konflikte/ Probleme zeitnah lösen und sich Ihre Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse erfüllen. Aber nicht auf Kosten Ihrer Mitmenschen.
„Erwirb die Liebe deines Nächsten“ sagte der Stressforscher Selye wohl immer auf die Frage nach dem besten Mittel gegen Stress. Die Liebe des Nächsten erwerben Sie am Einfachsten, beseitigen Sie Trennendes. Damit Trennendes sichtbar wird, können Sie die Übung offene Kommunikation und Methoden des Verbundenheitstrainings nutzen.

Ist offene Kommunikation durch regelmäßige Anwendung innerer Reisen in Fleisch und Blut, kommunizieren Sie auch im „richtigen Leben“ offen miteinander. Kommunizieren Sie offen, lebt es sich leichter.
Steht nichts mehr zwischen Ihnen und Ihren Nächsten, fließt die Liebesenergie. Daher geht der Weg zu wahrer Liebe über Kommunikation. Wollen Sie Liebe, sollten Sie die Hosen herunter lassen und offen miteinander reden.
Ist offene Kommunikation in Ihren Beziehungen selbstverständlich, können Nähe, Harmonie, Verbundenheit, Liebe und Glück entstehen. Üben Sie daher mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner offene Kommunikation!

offene Kommunikation Offene Kommunikation macht Trennendes sichtbar. Wird Trennendes beseitigt, öffnet sich die Tür zu Harmonie, Liebe, Nähe, Miteinander. Wohlbefinden (Körper, Seele, Sozial) entsteht.

Ziel der Übung offene Kommunikation

Die folgende Übung hat das Ziel, Trennendes innerhalb Ihrer Beziehung sichtbar zu machen. Damit Sie anschließend gemeinsam durch praktische Änderungen sichtbar gewordene Hindernisse beseitigen können. Sind Hindernisse weg, entsteht Raum für mehr Nähe, Harmonie, Liebe und Miteinander.

In der Übung offene Kommunikation geht es darum, Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen und sie auszudrücken. Menschen, die bisher lieblos mit sich selber und Anderen umgegangen sind, kann die Übung zunächst schwer fallen. Oder sie verweigern sich dieser Übung.

Sie können sich die gemeinsame Übung offene Kommunikation so vorstellen, wie wenn Sie ein kleines Kind in sich haben. Das innere Kind möchte, dass Sie Verantwortung für alle Gefühle übernehmen, die es Ihnen von innen heraus zeigt.
Die Gefühle sind alter Seelenmüll. Es sind Werte, die noch im Unterbewusstsein schlummern und an denen Ihr eigenes Ego festhält. Wertschätzung von Seelenmüll verhindert Harmonie, Liebe, Nähe, Miteinander.

Das kleine innere Kind in Ihnen ist der Zugang zu Ihrer Seele. Seele will Last los werden und frei sein. Ihre Seele zeigt Ihnen Seelenmüll erst, wenn Sie bereit dafür sind. Ihre Seele will spielen und durch das Leben tanzen. Seele will Liebe und keinen Stress.
Schon Jesus Christus sagte: Werdet wieder wie die Kinder. Die Übung hilft dabei.

Energiegesetz- Pole eines Kondensators
Mann und Frau sind 2 unterschiedliche Energien. Diese Energien verhalten sich wie 2 Platten eines Kondensators. Fließt Energie (keine Isolation), funkt es. Liebesenergie fließt. Sammelt sich Unausgesprochenes an (Isolierung, Trennendes), erlischt Liebe.
Durch offene Kommunikation können Sie Liebe wieder beleben. Oder Sie trennen sich, wollen Sie Trennendes nicht gemeinsam beseitigen.

Regeln und Anleitung zur Übung offene Kommunikation

Die Übung offene Kommunikation erfolgt nach festen Regeln, damit niemand zu Schaden kommt. Als Leitfaden zur Erstellung von Regeln für Ihre gemeinsame Übung offene Kommunikation können Sie gern meine Seminarregeln nutzen.
Wichtigste Regel ist: Sein Sie liebevoll zu sich selber und tun Sie nur das, was für Sie stimmt.
Verurteilen Sie sich nicht selber. Manche Dinge brauchen Zeit.
Und Sie können es nicht machen. Liebe kann nur gelingen.

Setzen Sie sich ganz entspannt gegenüber. Spüren Sie in sich hinein, was für Gefühle in Ihnen auftauchen. Alles ist richtig und perfekt. Es gibt keine guten oder schlechten Gefühle. Gefühle sind Ausdruck von dem, was in Ihrem innen passiert.

Sie sprechen abwechselnd und nur von sich. Über Ihre Gefühle, Wünsche, Hoffnungen, Bedürfnisse, Ängste, Konflikte, Probleme usw.
Ich empfehle Ihnen dringend, in der Ich-Form zu sprechen. Reden Sie in der Ich-Form (z.B. ich fühle mich gerade unwohl), also wie es Ihnen augenblicklich geht, geben Sie Ihrem Partner die Freiheit zu antworten und gemeinsam Lösungen zu finden.
Greifen Sie an, bleibt Ihrem Partner, Ihrer Partnerin nur Flucht oder Gegenangriff. Damit haben Sie nichts gekonnt. Die Gräben zwischen Ihnen werden nur tiefer.

Lassen Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin ausreden. Danach sind Sie dran. Immer im Wechsel. Ohne Bewertung.
Vermeiden Sie Schuldzuweisungen, Rechtfertigungen oder Bemühungen, Ihr Gegenüber nach Ihren eigenen Vorstellungen zu ändern. Kein Mensch kann andere Menschen ändern. Auch Sie nicht.

Durch die Übung kommt Unausgesprochenes ans Licht, was Ihre Beziehung vielleicht belastet. Das müssen Sie nun gemeinsam wegräumen. Machen Sie die Übung und das anschließende wegräumen regelmäßig, wird Ihre Beziehung tiefer und erfüllender. Weil Ihrer beider Seelen freier werden. Liebe ist Freiheit.

Ergänzende Hinweise

Was in der Übung offene Kommunikation ans Licht kommt, verursacht keine Gefühlsausbrüche oder Beziehungsstress an unpassender Stelle mehr. Was da sein darf, kann losgelassen werden und heilen. Ihr Partner oder Ihre Partnerin weiß, warum Sie manchmal überreagieren. Zeigen Sie Wille zu Veränderung, bekommen Sie die Lösung der meisten Probleme gemeinsam hin. Ohne fremde Hilfe.

Bekommen Gefühle keinen geschützten Raum wie in der Übung oder den inneren Reisen des Verbundenheitstrainings, wo sie da sein dürfen, streiten Sie nur über Küchenthemen und liefern sich Ersatzgefechte.

Nutzen Sie auch das Verbundenheitstraining

Manche Dinge lassen sich innerhalb einer Beziehung nicht klären, weil passendes Werkzeug nicht im Haus ist. Dann hilft Verbundenheitstraining. Verbundenheitstraining ist Hilfe zur Selbsthilfe. Die Hilfe zur Selbsthilfe besteht darin, dass Sie sich passende Werkzeuge aneignen, um durch Eigenaktivität individuelle Ziele erreichen zu können.
Probleme löst man durch Veränderungen im innen und außen. Änderungen im außen können Sie allein. Methoden, um Änderungen im innen selber durchzuführen, lernen Sie im Verbundenheitstraining.

Haben Sie das Werkzeug in Ihrer Familie, machen Sie einen auf Heimwerker. Nur das Sie kein Dach reparieren, sondern selber nahezu jedes Problem selber lösen. Dazu bekommen Sie die passenden Werkzeuge plus Service. Im Grunde erlernen Sie die Fähigkeit, Konflikte und Probleme bestmöglich ohne fremde Hilfe zu lösen. Die Methoden wenden Sie eigenverantwortlich in Ihrer Familie, mit Freunden und Bekannten an.

Liebe ist Freiheit

Durch offene Kommunikation werden Sie schnell feststellen, dass es Ihre eigenen Werte sind, mit denen Sie Ihr Gegenüber in ein unsichtbares Gefängnis sperren. Weil Sie dem Anderen die Freiheit nehmen, rauben Sie sich selber auch die Freiheit. Liebe ist Freiheit.

Damit Ihre Liebe belebt oder tiefer wird, sollte offene Kommunikation Standard in Ihrer Beziehung werden. Dann sind Sie gemeinsam glücklich, zufrieden, ausgeglichen. Sie fühlen sich wohl und haben kaum Beziehungsstress. Das positivere Grundlebensgefühl im Zusammenwirken mit positiven Signalen aus Ihrer Umgebung sorgt anschließend über die Genregulation für stabile Gesundheit.

Genregulation erschafft Gesundheit und Krankheit
Signale der Umgebung aktivieren über das Gehirn Gene in Zellen. So entsteht Gesundheit und Krankheit.

Logo Europamodell